Mein Problem

Der WordPress Gutenberg Block Editor ist meiner Meinung nach stark im Vormarsch.
Ich arbeite gerne mit ihm und mittlerweile gibt es echt sehr viele schöne Gutenberg Blöcke als Plugin zur Erweiterung.

Vielleicht kennst du folgendes Problem auch:
Irgendwann habe ich angefangen mich mit dem Gutenberg Editor auseinander zu setzen und mit den Core Blöcken gespielt. Schnell stellte sich der Gedanke ein: „Hmm, das kann doch noch besser/schöner/eleganter gehen“. Also machte ich mich auf die Suche nach diversen Plugins die noch bessere/schönere/eleganter Blöcke liefern.
Schwupp die Wupp sind auf einmal drei, vier, oder gar noch mehr Block-Plugins installiert.

Es ist also mal wieder an der Zeit die Plugin Liste aufzuräumen und nicht (oder wenig) genutzte Plugins zu deinstallieren, denn weniger ist ja bekanntlich mehr.

Aber Vorsicht…

Durch die vielen Block Erweiterungen habe ich die Situation das die Blöcke diverser Plugins auf der ganzen WordPress Installation im Content verteilt sind. Natürlich möchte ich nicht einfach irgendwas löschen und dann per Zufall feststellen das auf irgendeiner Seite oder in irgendeinem Beitrag etwas nicht so aussieht wie man sich das vorgestellt hatte. Also muss eine Lösung her um nachvollziehen zu können, welche Blöcke, von welchen Plugins, wo genutzt werden.

Find my Blocks

Die Lösung für dieses Problem ist (für mich) das Plugin Find my Blocks (oder @Wordpress).

Nach Installation des schlanken Find my Blocks Plugin zeigt es übersichtlich auf einer Seite welche Blöcke in welchen Beiträgen oder Seiten genutzt werden.
So lässt sich schnell nachvollziehen wie oft und wo ein Block genutzt wird. Gezielt kannst du nun vor Deinstallation irgendwelcher Blöcke nach alternativen Darstellungsmethoden schauen um keine „Design Lücke“ in deine WordPress Installation zu reißen.

Frage an dich: Kennst du ein ähnliches Plugin das genauso Elementor Widgets auflistet? Schreib es mir in die Kommentare!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du akzeptierst das alles was du eingibst, für die Verwendung in der Kommentarfunktion, gespeichert wird.

Gib deinen Benutzernamen oder Email Adresse ein.

Du bekommst eine Link per E-Mail zugeschickt um ein neues Passwort zu erstellen.

Scroll to Top